BMW 3 Serien E30

Von 1983-1994 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е30
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Der Motor
   + 3.1.2. Die technischen Daten
   + 3.2. Die Demontage und die Generalüberholung des Motors
   - 3.3. Die elektrische Ausrüstung des Motors
      3.3.2. Die technischen Daten
      3.3.3. Die Batterie - der Start des Motors in den Extrasituationen
      3.3.4. Die Abnahme und die Anlage der Batterie
      3.3.5. Die Starkstromkabel
      + 3.3.6. Die Zündanlage
      - 3.3.7. Das System der Ladung der Batterie
         3.3.7.2. Die Prüfung des Systems der Ladung der Batterie
         3.3.7.3. Der Generator
         3.3.7.4. Der Regler der Anstrengung
         3.3.7.5. Die Bürsten
      + 3.3.8. Das System des Starts des Motors
      3.3.9. Die Defekte des Generators
      3.3.10. Die Hauptdefekte der elektrischen Ausrüstung
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Der Fahrteil
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte


196cbe0d



3.3.7. Das System der Ladung der Batterie

3.3.7.1. Die Einleitung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Das System der Ladung der Batterie

1. Die Batterie

2. Vom Zündschloß (die Schlussfolgerung 15)

3. Die Kontrolllampe der Ladung (auf dem Schild der Geräte)

4, 7. Der diagnostische Stecker

5. Der Generator

6. Der filtrierende Kondensator (ab 1986)

8. Der Starter

9. Das Resistor (von der zweiten Hälfte 1986)
Das System der Ladung der Batterie

Auf den betrachteten Autos werden die Systeme der Ladung 2 Typen – Bosch und Motorola mit dem nominellen Strom 65 festgestellt, 80 und 90 A.Reguljator die Anstrengungen ist auf dem Generator fertig montiert. Im System der Ladung Bosch kann der Regler der Anstrengung vom Generator abgenommen sein.

Der Antrieb des Generators verwirklicht sich vom Riemen mit dem keilförmigen Schnitt. Die Generatoren werden von der linken Seite des Motors unabhängig vom Modell aufgestellt.

Der periodische Abgang des Systems der Ladung wird auf den Abgang der Batterie und der Prüfung der Spannung des Riemens zurückgeführt. Die Periodizität der Besichtigung – durch kaschdwe 500 km oder wöchentlich (je danach, was früher treten wird).

Die Kontrolllampe der Ladung / des Einschlusses der Zündung auf dem Paneel der Geräte flammt beim Einschluss der Zündung auf und nach dem Start des Motors erlischt. Wenn die Lampe nach dem Start des Motors nicht erlischt, so ist in die Kette der Ladung fehlerhaft. Einige Autos werden vom Voltmeter ausgestattet. Wenn das Voltmeter die sehr hohe oder sehr niedrige Anstrengung vorführt, so braucht die Kette der Ladung die Prüfung (es siehe der Unterabschnitt 3.3.7.2).


Die Warnung

Auf den Autos bis zum 1986 bezeichnet das Anbrennen der Kontrolllampe darauf, dass die Ladung der Batterie (die Lampe aufhört ist parallel der Leitung der Kette der Ladung) aufgenommen. Ab 1987 ist die Kontrolllampe der Ladung dem parallel Drahtresistor aufgenommen und erlischt beim Abhang der Kette der Ladung.


Die Vorsichtsmaßnahmen:

1) Bei der Vereinigung der Batterie mit dem Generator immer beachten Sie die Polarität des Anschlusses.

2) Vor der Reparatur eines beliebigen Grundstücks des Autos vom Elektroschweißen schalten Sie die Leitungen vom Generator und vom Pol der Batterie aus.

3) wird es verboten, den Motor beim angeschlossenen Ladegerät zu starten.

4) wird es verboten, die Kabel von den Polen der Batterie oder des Generators auf dem arbeitenden Motor auszuschalten.

5) ist der Generator gerade zu batareje, deshalb bei sakoratschiwanii der Schlussfolgerungen des Generators verbunden, oder bei seiner Überlastung, ist die Bildung des Bogens und der Brand möglich.

6) Vor der Wäsche des Motors bedecken Sie den Generator vom Polyäthylenfilm.