BMW 3 Serien E30

Von 1983-1994 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е30
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Der Motor
   + 3.1.2. Die technischen Daten
   + 3.2. Die Demontage und die Generalüberholung des Motors
   - 3.3. Die elektrische Ausrüstung des Motors
      3.3.2. Die technischen Daten
      3.3.3. Die Batterie - der Start des Motors in den Extrasituationen
      3.3.4. Die Abnahme und die Anlage der Batterie
      3.3.5. Die Starkstromkabel
      - 3.3.6. Die Zündanlage
         3.3.6.2. Die Prüfung der Zündanlage
         3.3.6.3. Die Prüfung und die Anlage des Momentes der Zündung (nur für das System TCI)
         3.3.6.4. Der Zündverteiler
         3.3.6.5. Die Zündspule
         3.3.6.6. Der Former der Impulse und der Block der elektronischen Zündung
         3.3.6.7. Der Spielraum im Sensor des Formers (dem System TCI)
         3.3.6.8. Die Sensoren der Zündanlage
      + 3.3.7. Das System der Ladung der Batterie
      + 3.3.8. Das System des Starts des Motors
      3.3.9. Die Defekte des Generators
      3.3.10. Die Hauptdefekte der elektrischen Ausrüstung
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Der Fahrteil
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte





3.3.6.8. Die Sensoren der Zündanlage

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Sensoren des Winkels der Wendung und der Geschwindigkeit des Drehens kolenwala die Systeme Motronic der frühen Ausgabe

Der Stecker Und – die Sensoren des Winkels der Wendung

Der Stecker In – die Sensoren der Geschwindigkeit des Drehens kolenwala

1 – der Deckel des Kopfes der Zylinder

Die Sensoren des Winkels der Wendung und der Geschwindigkeit des Drehens kolenwala die Systeme Motronic der späten Ausgabe

Der Stecker Und – die Sensoren des Winkels der Wendung

Der Stecker In – die Sensoren der Geschwindigkeit des Drehens kolenwala

1 – der Starter

Die Prüfung und der Ersatz

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Die Sensoren des Winkels der Wendung und der Geschwindigkeit des Drehens kolenwala
1. Messen Sie den Widerstand zwischen den Schlussfolgerungen 1 (die gelbe Leitung) und 2 (die schwarze Leitung) seitens des Sensors, das 860–1060 Ohm sein soll.
2. Messen Sie den Widerstand zwischen den Schlussfolgerungen 3 und 2 oder 1, das 100 Klumpen sein sollen.
3. Wenn sich der Widerstand unterscheidet, so ersetzen Sie den Sensor ().
4. Für den Ersatz wenden Sie die Schrauben ab und erreichen Sie die Sensoren aus den Netzen. Berücksichtigen Sie, dass die Stelle des Sensors des Winkels der Wendung von der Letter In, und die Stelle des Sensors der Geschwindigkeit des Drehens – die Letter D bemerkt ist.
Der vereinigte Sensor der Impulse des Drehens kolenwala (die späten Modelle)
5. Schalten Sie die Stecker aus.
6. Messen Sie den Widerstand zwischen den Schlussfolgerungen 1 (die gelbe Leitung) und 2 (die schwarze Leitung) seitens des Sensors auf jedem Stecker, das 500–600 Ohm sein soll.

7. Wenn sich der Widerstand unterscheidet, so ersetzen Sie den Sensor.
8. Für den Ersatz wenden Sie den Bolzen (ab der Sensor nimmt sich auf dem Deckel des gezahnten Riemens neben der Scheibe zusammen).

9. Erreichen Sie den Sensor und ersetzen Sie. Der Spielraum (3) zwischen dem Kopf des Sensors (1) und dem Rotor (2) soll 1,0±0,3 mm sein. Beim Ersatz stellen Sie den Spielraum latunnym schtschupom aus.