BMW 3 Serien E30

Von 1983-1994 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е30
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Der Motor
   + 3.1.2. Die technischen Daten
   - 3.2. Die Demontage und die Generalüberholung des Motors
      3.2.2. Die technischen Daten
      3.2.3. Die Generalüberholung – die allgemeinen Hinweise
      3.2.4. Die Prüfung der Kompression in den Zylinder des Motors
      3.2.5. Die Generalüberholung – die allgemeinen Bemerkungen
      3.2.6. Die Diagnostik des Motors mit der Hilfe wakuumetra
      3.2.7. Die Generalüberholung – die Alternative
      3.2.8. Die Demontage der Kraftanlage
      3.2.9. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      3.2.10. Die Ordnung der Auseinandersetzung des Motors
      3.2.11. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.12. Die Reinigung und die Prüfung des Kopfes der Zylinder und der Details des Klappenmechanismus
      3.2.13. Die Reparatur der Ventile
      3.2.14. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.15. Die Abnahme der Kolben und der Triebstangen
      3.2.16. Die Demontage kolenwala
      3.2.17. Die Zwischenwelle (nur der Motor M20)
      3.2.18. Die Reinigung des Blocks der Zylinder
      3.2.19. Die Prüfung des Zustandes des Blocks der Zylinder
      3.2.20. Chonningowanije der Zylinder
      3.2.21. Die Prüfung des Zustandes der Kolben und der Triebstangen
      3.2.22. Die Prüfung des Zustandes kolenwala
      3.2.23. Die Prüfung gründlich und schatunnych der Lager
      3.2.24. Die Ordnung der Montage des Motors
      3.2.25. Die Anlage der Kolbenringe
      3.2.26. Die Anlage der Zwischenwelle
      3.2.27. Die Montage kolenwala und die Prüfung der Spielraüme in den gründlichen Lagern
      3.2.28. Die Anlage des hinteren Netzes
      3.2.29. Die Anlage der Triebstangen und der Kolben, die Prüfung der Spielraüme in schatunnych die Lager
      3.2.30. Der Start des Motors nach der Reparatur und die Probe
   + 3.3. Die elektrische Ausrüstung des Motors
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Der Fahrteil
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte


196cbe0d



3.2.30. Der Start des Motors nach der Reparatur und die Probe

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nach dem Abschluss der Montage prüfen Sie das Niveau des Öls und die kühlende Flüssigkeit zweimal.
2. Bei den herausgezogenen Kerzen und der abgeschalteten Zündanlage prowernite kolenwal bis zur Registrierung des Drucks des Öls vom Sensor.
3. Schrauben Sie die Kerzen ein, bekleiden Sie die Spitzen der Hochspannungsleitungen und schließen Sie die Zündanlage an.
4. Starten Sie den Motor. Der Motor soll unverweilt, nach dem kurzen Zeitraum, der für die Steigerung des Drucks des Brennstoffes notwendig ist gestartet werden.

Die Warnung

Wenn beim ersten Start des Motors durch drosselnuju saslonku die Rückausbrüche beobachtet werden, so prüfen Sie die Anlage der Zündung und die Richtigkeit der Montage des Gasverteilermechanismus.


5. Erwärmen Sie den Motor, auf das Erscheinen tetschej des Öls oder der kühlenden Flüssigkeit aufmerksam folgend.
6. Halten Sie den Motor an und prüfen Sie die Niveaus des Öls und die kühlende Flüssigkeit.
7. Vertreiben Sie das Auto von der Geschwindigkeit den 50 km/Stunde bis zu 90 km/Stunde, entlassen Sie das Pedal drosselnoj saslonki, das Auto vom Motor bis zur Geschwindigkeit den 50 km/Stunde abgebremst. Wiederholen Sie den Zyklus 10–12 Male. Dabei geschieht des Nebenverdienstes der Kolbenringe zu den Wänden der Zylinder. Noch einmal prüfen Sie die Niveaus des Öls und der Flüssigkeit.
8. Begehen Sie die Fahrt auf 800 km, der Motor den großen Belastungen unterziehend (nicht bewegen Sie sich auf der nicht hohen Geschwindigkeit, das Niveau des Öls periodisch prüfend). Im Laufe der Probe sind die erhöhten Kosten des Öls möglich.
9. Nach dem Lauf die 900-1100 km ersetzen Sie das Öl und den fetten Filter.
10. Beim Lauf einiger nachfolgender Hundert Kilometer führen Sie das Auto im normalen Regime, die viel zu großen und viel zu kleinen Belastungen vermeidend.

11. Nach 3300 km des Laufes ersetzen Sie das Öl und den fetten Filter wieder, wonach der Motor gehend die Probe angenommen wird.