BMW 3 Serien E30

Von 1983-1994 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е30
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Der Motor
   + 3.1.2. Die technischen Daten
   - 3.2. Die Demontage und die Generalüberholung des Motors
      3.2.2. Die technischen Daten
      3.2.3. Die Generalüberholung – die allgemeinen Hinweise
      3.2.4. Die Prüfung der Kompression in den Zylinder des Motors
      3.2.5. Die Generalüberholung – die allgemeinen Bemerkungen
      3.2.6. Die Diagnostik des Motors mit der Hilfe wakuumetra
      3.2.7. Die Generalüberholung – die Alternative
      3.2.8. Die Demontage der Kraftanlage
      3.2.9. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      3.2.10. Die Ordnung der Auseinandersetzung des Motors
      3.2.11. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.12. Die Reinigung und die Prüfung des Kopfes der Zylinder und der Details des Klappenmechanismus
      3.2.13. Die Reparatur der Ventile
      3.2.14. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.15. Die Abnahme der Kolben und der Triebstangen
      3.2.16. Die Demontage kolenwala
      3.2.17. Die Zwischenwelle (nur der Motor M20)
      3.2.18. Die Reinigung des Blocks der Zylinder
      3.2.19. Die Prüfung des Zustandes des Blocks der Zylinder
      3.2.20. Chonningowanije der Zylinder
      3.2.21. Die Prüfung des Zustandes der Kolben und der Triebstangen
      3.2.22. Die Prüfung des Zustandes kolenwala
      3.2.23. Die Prüfung gründlich und schatunnych der Lager
      3.2.24. Die Ordnung der Montage des Motors
      3.2.25. Die Anlage der Kolbenringe
      3.2.26. Die Anlage der Zwischenwelle
      3.2.27. Die Montage kolenwala und die Prüfung der Spielraüme in den gründlichen Lagern
      3.2.28. Die Anlage des hinteren Netzes
      3.2.29. Die Anlage der Triebstangen und der Kolben, die Prüfung der Spielraüme in schatunnych die Lager
      3.2.30. Der Start des Motors nach der Reparatur und die Probe
   + 3.3. Die elektrische Ausrüstung des Motors
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Der Fahrteil
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte





3.2.27. Die Montage kolenwala und die Prüfung der Spielraüme in den gründlichen Lagern

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Verfügen Sie der Block so, dass der untere Teil nach oben gewandt war. Ziehen Sie die Bolzen kryschek heraus, erreichen Sie des Deckels und legen Sie sie zu ihrer Anlage aus. Erreichen Sie aus kryschek und des Blocks der Zylinder die alten Beilagen und rundweg reiben Sie des Deckels und des Bettes im Block der Zylinder ab.
2. Reinigen Sie die äusserliche Oberfläche der neuen gründlichen Beilagen mit den fetten Rillen und vorsichtig legen Sie sie im Bett des Blocks der Zylinder an. Die entsprechenden Antwortbeilagen legen Sie in des Deckels an, die Vorsprünge mit dem Abruf vereint. Die Beilagen nicht einzuschmieren. Verfolgen Sie das, dass die Schmieröffnungen im Block der Zylinder und in den Beilagen übereingestimmt haben.

3. Die Beilage mit flanzewymi kommt mit dem Deckel N3 auf dem Motor M10, in den Deckel N6 auf dem Motor M20 und in den Deckel N4 auf dem Motor M40 von den Stirnseiten (den Flanschen) zurecht.
4. Stellen Sie kolenwal fest und messen Sie die Spielraüme in den gründlichen Beilagen. Dazu legen Sie nach dem Abschnitt kalibrowotschnoj des Drahtes auf jede gründlich schejku kolenwala parallel seine Achsen. Reinigen Sie die Oberflächen der Beilagen in kryschkach, stellen Sie des Deckels fest und ziehen Sie die Bolzen fest, sich nach der Ordnung richtend, die in den technischen Daten angegeben ist, sich (siehe den Unterabschnitt 3.2.2), seit zentral kryschek, und zur Peripherie verschiebend.

5. Wenden Sie die Bolzen ab und vorsichtig heben Sie des Deckels, vergleichen Sie die Dicke jedes zerdrückt prowolok mit der Skala auf der Verpackung und bestimmen Sie die Größe des Spielraums. Das Drehen kolenwala wird bei den Messungen nicht zugelassen.
6. Wenn der Spielraum der Norm nicht entspricht, so kann Grund die falsche Auslese rasmernoj die Gruppen der Beilagen sein. Überzeugen sich, dass bei den Messungen zwischen den Lagern und den Oberflächen kryschek die Verschmutzungen oder das Öl fehlten. Wenn sich die Breite des zerdrückten Drahtes nach den Enden stark unterscheidet, so hat gründlich schejka kolenwala konusnost.
7. Entfernen Sie mit schejek die Reste des Drahtes und nehmen Sie kolenwal ab.
8. Schmieren Sie molibdenowoj mit dem Schmieren die gründlichen Beilagen und torzowuju die Oberfläche des hartnäckigen gründlichen Lagers ein.
9. Überzeugen sich in der Sauberkeit schejek kolenwala, dann stellen Sie es in den Block der Zylinder fest. Reinigen Sie die Oberflächen der Beilagen in kryschkach und tragen Sie auf jeden von ihnen die feine Schicht des Schmierens auf.
10. Stellen Sie des Deckels auf die vorigen Stellen fest so, dass die Zeiger zur Seite des Vorderteiles des Motors gewandt waren.
11. Kehren Sie die Bolzen kryschek der gründlichen Lager um.
12. Ziehen Sie die Bolzen alle kryschek (fest außer dem Deckel des hartnäckigen gründlichen Lagers auf den Motoren M10 und М20 fest, auf dem Motor M40 ziehen Sie alle Bolzen), sich nach der Ordnung richtend, die in den technischen Daten angegeben ist (siehe den Unterabschnitt 3.2.2). Beginnen Sie den Zug mit zentral kryschek, sich zur Peripherie verschiebend.
13. Auf den Motoren M10 und М20 ziehen Sie die Bolzen des Deckels des hartnäckigen gründlichen Lagers mit dem aufgegebenen Moment fest.
14. Auf den Autos vom mechanischen Getriebe ersetzen Sie das richtende Lager kolenwala.
15. Prüfen Sie die Freiheit des Drehens kolenwala
16. Prüfen Sie axial ljuft kolenwala (siehe den Unterabschnitt 3.2.22). Ljuft soll der Norm entsprechen, wenn die neuen Lager und die hartnäckigen Oberflächen kolenwala bestimmt sind sind nicht abgenutzt.
17. Stellen Sie das neue hintere Netz fest.