BMW 3 Serien E30

Von 1983-1994 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е30
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Der Motor
   + 3.1.2. Die technischen Daten
   - 3.2. Die Demontage und die Generalüberholung des Motors
      3.2.2. Die technischen Daten
      3.2.3. Die Generalüberholung – die allgemeinen Hinweise
      3.2.4. Die Prüfung der Kompression in den Zylinder des Motors
      3.2.5. Die Generalüberholung – die allgemeinen Bemerkungen
      3.2.6. Die Diagnostik des Motors mit der Hilfe wakuumetra
      3.2.7. Die Generalüberholung – die Alternative
      3.2.8. Die Demontage der Kraftanlage
      3.2.9. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      3.2.10. Die Ordnung der Auseinandersetzung des Motors
      3.2.11. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.12. Die Reinigung und die Prüfung des Kopfes der Zylinder und der Details des Klappenmechanismus
      3.2.13. Die Reparatur der Ventile
      3.2.14. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.15. Die Abnahme der Kolben und der Triebstangen
      3.2.16. Die Demontage kolenwala
      3.2.17. Die Zwischenwelle (nur der Motor M20)
      3.2.18. Die Reinigung des Blocks der Zylinder
      3.2.19. Die Prüfung des Zustandes des Blocks der Zylinder
      3.2.20. Chonningowanije der Zylinder
      3.2.21. Die Prüfung des Zustandes der Kolben und der Triebstangen
      3.2.22. Die Prüfung des Zustandes kolenwala
      3.2.23. Die Prüfung gründlich und schatunnych der Lager
      3.2.24. Die Ordnung der Montage des Motors
      3.2.25. Die Anlage der Kolbenringe
      3.2.26. Die Anlage der Zwischenwelle
      3.2.27. Die Montage kolenwala und die Prüfung der Spielraüme in den gründlichen Lagern
      3.2.28. Die Anlage des hinteren Netzes
      3.2.29. Die Anlage der Triebstangen und der Kolben, die Prüfung der Spielraüme in schatunnych die Lager
      3.2.30. Der Start des Motors nach der Reparatur und die Probe
   + 3.3. Die elektrische Ausrüstung des Motors
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Der Fahrteil
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte


196cbe0d



3.2.11. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie den Kopf der Zylinder (ab siehe den Unterabschnitt 3.1.13).
2. Nehmen Sie masloprowod ab. Die Verdichtungen unter den Köpfen der Bolzen der Befestigung masloprowoda unterliegen dem Ersatz.
Die Motoren M10 und М20
3. Die Exzentriker des Waagebalkens drehend, stellen Sie in den Ventilen die Höchstspielraüme fest.
4. Prüfen Sie axial ljuft raspredwala nach dem Indikator, raspredwal in beide Seiten bis zum Anschlag verschoben und die Verschiedenheit der Aussagen bestimmt.
5. Nehmen Sie mit raspredwala die hartnäckige Platte, die sich oder im Vorderteil des Kopfes der Zylinder hinter dem Flansch des Zahnrades (М10), oder neben den Walzen der Waagebalken innerhalb des Kopfes, in ihrem Vorderteil (М20 und М40 befindet) ab.
6. Nehmen Sie den hinteren Deckel des Kopfes der Zylinder ab.
7. Erreichen Sie aus den Waagebalken die Sperrringe (es ist der Ring des Drahttyps vorgeführt).
8. Prüfen Sie den Spielraum zwischen den Walzen und den Waagebalken. Dazu schütteln Sie der Waagebalken aus der Seite zur Seite, den Gleiten entlang der Walze nicht zulassend, und bestimmen Sie nach dem Indikator summarisch ljuft, die mit angegeben im Unterabschnitt 3.2.2 vergleichen Sie. Wenn der Spielraum die Norm übertritt, so ersetzen Sie die abgenutzten Details.
9. In die Teile der Motoren erreichen Sie die Gummiblindverschlüsse (oder ziehen Sie, wenn heraus die Blindverschlüsse gewinde-) aus dem Vorderteil des Kopfes der Zylinder. Es gibt die Blindverschlüsse im Vorderteil jeder Walze der Waagebalken.

Die Warnung

Wenn in den Walzen wwarennyje die Blindverschlüsse existieren, so ist nötig es sie im Autoservice zu entfernen.


10. Prowernite raspredwal, bis wird den Druck der Federn auf bolschej des Teiles der Waagebalken schwach werden.
11. Auf jenen Waagebalken, auf die die Bemühung der Feder, der speziellen Gabel nicht schwach geworden ist, oder den Schraubenziehern, otoschmite die Waagebalken des Waagebalkens von den Fäustchen raspredwala und halten Sie in solcher Lage bei der Abnahme raspredwala fest. Die Schraubenzieher stellen Sie auf jedem Waagebalken in die Spielraüme über den Exzentrikern seitens der Ventile ein. In der Regel, man muss 3–4 Waagebalken festhalten, deshalb es wird der Helfer benötigt.
12., Nachdem sich die Waagebalken in die Fäustchen raspredwala vorsichtig nicht mehr sträuben erreichen Sie raspredwal durch den Vorderteil des Kopfes der Zylinder. Falls notwendig drehen Sie raspredwal je nach seiner Entfernung um. Beschädigen Sie die Oberfläche der Bette unter stütz- schejki raspredwala nicht.
13. Vorsichtig erreichen Sie die Walzen der Waagebalken. Wenn es in der Walze das Schnitzwerk gibt, so kann man es seitens des Vorderteiles des Kopfes vom Stossabzieher erreichen. Auf den Motoren ohne Schnitzöffnungen in den Walzen schlagen Sie die Walzen mit den Schlägen seitens des Heckendes des Kopfes nach hölzern prostawke vom Durchmesser ein wenig kleiner die Öffnungen im Waagebalken aus.
14. Erreichen Sie die Waagebalken.
15. Bezeichnen Sie jeden Waagebalken und die Walze, damit bei der Montage, auf die vorigen Stellen festzustellen. Bei der Abnahme der Walzen merken Sie sich ihre Orientierung. Die kleinen Schmieröffnungen und die Herausnahmen der richtenden Leiste sollen nach innen gewandt sein, die großen Öffnungen sollen nach unten, zur Seite der richtenden Büchse der Ventile gewandt sein.
Der Motor M40

Die Warnung

Auf diesem Motor wird es den Kopf verboten, umzuwenden.


16. Prüfen Sie das Vorhandensein der Numerierung und orijentazionnych der Zeichen auf kryschkach stütz- schejek raspredwala.
17. Allmählich wenden Sie und die Bolzen stütz- kryschek und raspredwala gleichmäßig ab. Nehmen Sie des Deckels ab.
18. Erreichen Sie raspredwal und das hintere Netz.
19. Bereiten Sie die Kassen für gidrotolkatelej und der Hebel tolkatelej vor.
20. Erreichen Sie die Hebel gidrotolkatelej.
21. Erreichen Sie die hartnäckigen Disks.
22. Erreichen Sie gidrotolkateli.
Alle Motoren
23. Bereiten Sie die Tüten vor. Sie bewahren die Details der Auftakelung jedes Ventiles zusammen in einer Tüte, damit bei der Montage, auf die vorigen Stellen festzustellen.

24. Pressen Sie die Feder des ersten Ventiles mit Hilfe der Verwendung zusammen und nehmen Sie die Zwiebäcke ab. Vorsichtig befreien Sie die Feder des Ventiles, nehmen Sie den Teller der Feder, die Feder und die Stützscheibe ab.
25. Erreichen Sie das Ventil aus dem Kopf der Zylinder.
26. Wiederholen Sie die selben Handlungen für die übrigen Ventile.
27. Reinigen Sie den Kopf der Zylinder (wenn sich der Motor vollständig zurechtfinden wird, so ist nötig es den Kopf nach dem Abschluss der Auseinandersetzung zu reinigen).