BMW 3 Serien E30

Von 1983-1994 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е30
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Der Motor
   + 3.1.2. Die technischen Daten
   - 3.2. Die Demontage und die Generalüberholung des Motors
      3.2.2. Die technischen Daten
      3.2.3. Die Generalüberholung – die allgemeinen Hinweise
      3.2.4. Die Prüfung der Kompression in den Zylinder des Motors
      3.2.5. Die Generalüberholung – die allgemeinen Bemerkungen
      3.2.6. Die Diagnostik des Motors mit der Hilfe wakuumetra
      3.2.7. Die Generalüberholung – die Alternative
      3.2.8. Die Demontage der Kraftanlage
      3.2.9. Die Abnahme und die Anlage des Motors
      3.2.10. Die Ordnung der Auseinandersetzung des Motors
      3.2.11. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.12. Die Reinigung und die Prüfung des Kopfes der Zylinder und der Details des Klappenmechanismus
      3.2.13. Die Reparatur der Ventile
      3.2.14. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.15. Die Abnahme der Kolben und der Triebstangen
      3.2.16. Die Demontage kolenwala
      3.2.17. Die Zwischenwelle (nur der Motor M20)
      3.2.18. Die Reinigung des Blocks der Zylinder
      3.2.19. Die Prüfung des Zustandes des Blocks der Zylinder
      3.2.20. Chonningowanije der Zylinder
      3.2.21. Die Prüfung des Zustandes der Kolben und der Triebstangen
      3.2.22. Die Prüfung des Zustandes kolenwala
      3.2.23. Die Prüfung gründlich und schatunnych der Lager
      3.2.24. Die Ordnung der Montage des Motors
      3.2.25. Die Anlage der Kolbenringe
      3.2.26. Die Anlage der Zwischenwelle
      3.2.27. Die Montage kolenwala und die Prüfung der Spielraüme in den gründlichen Lagern
      3.2.28. Die Anlage des hinteren Netzes
      3.2.29. Die Anlage der Triebstangen und der Kolben, die Prüfung der Spielraüme in schatunnych die Lager
      3.2.30. Der Start des Motors nach der Reparatur und die Probe
   + 3.3. Die elektrische Ausrüstung des Motors
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Das Bremssystem
+ 11. Der Fahrteil
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte





3.2.10. Die Ordnung der Auseinandersetzung des Motors

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Es ist empfehlenswert, den Motor am speziellen Stand zu ordnen, wenn es keinen Stand, so gibt festigen Sie den Motor auf dem ebenen Platz.

Wenn der wieder hergestellte Motor erworben wird, so muss man alle Anbauanlagen abnehmen, und, sie nachher feststellen ist in solcher Ordnung wie auch bei samotojatelnom die Generalüberholung genau. Zu solchen Anlagen verhalten sich:

 – Der Generator und die Träger;
 – Die Details des Systems der Senkung der Giftigkeit;
 – Der Zündverteiler, die Kerzen und die Hochspannungsleitungen;
 – Der Thermostat und der Deckel;
 – Die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit;
 – Die Details des Systems der Einspritzung des Brennstoffes oder der Vergaser;
 – Die Kollektoren;
 – Der fette Filter und der Sensor des Drucks des Öls;
 – Die Träger der Aufhängung des Motors;
 – Das Schwungrad / die führende Disk des Hydrotransformators;
 – Hinter ussilitelnaja die Platte.

Vor der Abnahme der Anbauanlagen tragen Sie die Zeichen auf die Verlegungen, die Netze und andere Details auf, um die Montage zu erleichtern.

Wenn der Block der Zylinder der unvollständigen Komplettierung festgestellt werden wird, so ist nötig es auch den Kopf des Blocks der Zylinder, die fette Schale und die fette Pumpe abzunehmen.

Wenn es geplant wird, die Generalüberholung mit der vollen Auseinandersetzung durchzuführen, so muss man vollständig den Motor in der folgenden Ordnung ordnen:

 – Der Deckel des Kopfes der Zylinder;
 – Die aufsaugenden und Abschlußkollektoren;
 – Die Flure des Deckels;
 – Die Ketten und die Sternchen;
 – Die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit;
 – Der Kopf der Zylinder;
 – Die fette Pumpe;
 – Die schatunno-Kolben- Gruppe;
 – kolenwal mit den gründlichen Lagern;
 – raspredwal;
 – Die Walzen und die Waagebalken (außer М40);
 – gidrotolkateli und die Hebel tolkatelej (М40);
 – Die Zwiebäcke der Federn der Ventile und der Feder;
 – Die Ventile.