BMW 3 Serien E30

Von 1983-1994 Jahren der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



DER BMW Е30
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
+ 3. Der Motor
+ 4. Das System der Abkühlung
+ 5. Die Heizung und die Lüftung
+ 6. Das Brennstoffsystem
+ 7. Das Auspuffsystem
+ 8. Die Getrieben
+ 9. Die Kupplung
+ 10. Das Bremssystem
- 11. Der Fahrteil
   11.1.10. Die hinteren Federn
   11.1.11. Die Stange des hinteren Stabilisators der querlaufenden Immunität
   11.1.12. Die Hebel der hinteren Aufhängung
   11.1.13. Die Lager der Hinterräder
   11.1.14. Die Winkel der Anlage der Räder
   11.1.2. Die technischen Daten
   11.1.3. Der Stabilisator der querlaufenden Immunität der Vorderachsfederung
   11.1.4. Der Hebel der Aufhängung
   11.1.5. Die Theke der Vorderachsfederung
   11.1.6. Die Federn oder der Dämpfer der Theke der Aufhängung
   11.1.7. Die Kugelstützen
   11.1.8. Die Nabe des Vorderrads und das Lager
   11.1.9. Die hinteren Dämpfer
   - 11.2. Die Lenkung
      11.2.2. Die Spitzen der Steuermänner jatg
      11.2.3. Die Kappen des Steuermechanismus
      11.2.4. Der Steuermechanismus
      11.2.5. Die Pumpe des Hydroverstärkers
      11.2.6. Die Entfernung der Luft aus der Servolenkung
      11.2.7. Das Steuerrad
+ 12. Die Karosserie
+ 13. Die elektrische Ausrüstung
+ 14. Die segenbringenden Räte


196cbe0d



11.2.5. Die Pumpe des Hydroverstärkers

Die Abnahme und die Anlage

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Heben Sie das Auto und nehmen Sie den unteren Schild des Motors ab.
2. Schalten Sie den Rückschlauch des Hydroverstärkers vom Behälter aus und ziehen Sie die Flüssigkeit zusammen, schalten Sie von der Pumpe den Druckschlauch aus.
3. Wenn man die Scheibe von der Pumpe abnehmen muss, so pressen Sie den Riemen des Antriebes zusammen und wenden Sie die Bolzen der Scheibe ab.
4. Entlassen Sie den Bolzen natjaschitelja des Riemens, schwächen Sie den Riemen und nehmen Sie ab.
5. Wenden Sie die Bolzen der Befestigung ab und nehmen Sie die Pumpe ab.
6. Die Anlage wird in der Rückordnung erfüllt. Nach Abschluss regulieren Sie die Spannung des Riemens.
7. Überfluten Sie die Flüssigkeit und entfernen Sie die Luft aus der Magistrale der Servolenkung.